Mittwoch, 30. März 2016

Beauty Mittwoch: Meine Kiehl`s Family

Ich schreibe heute zum ersten Mal in der Rubrik "Beauty Mittwoch", weil das eine Rubrik ist, die mir sehr am Herzen liegt. Ich bin seit letztem Sommer 40. Hinter mir liegen gute 25 Jahre Beautyerfahrung, sowohl in positiver, als auch in negativer Hinsicht.
Als Jugendliche hatte ich wirklich sehr unter meiner unreinen, sehr pickelgeplagten Haut zu leide. Ich glaube es gab damals kein Mittel, dass ich nicht probiert hätte. Es gab Tage, an denen wollte ich sogar nicht aus dem Haus gehen. Damals benutze ich sehr ätzende Produkte, die vom Hautarzt verschrieben wurden und die sicher nicht gesund für die Haut waren. Tja.. meine Haut hat einiges mitgemacht.
Nun bin ich mittlerweile 40 und habe Frieden mit meiner sensiblen, sehr sommersprossigen Haut geschlossen, wir sind mittlerweile sogar gute Freunde geworden :)

Trotz allem benötige ich noch eine Pflege, die für meine sensible, oft sehr zickige Haut geeignet ist.

Und da wurde ich schon vor einiger Zeit bei Kiehl`s fündig:

Tadaaa: Darf ich vorstellen: Meine absolute Lieblingspflege, ohne die ich momentan nicht mehr kann:

Das sind im einzelnen:



Der Ultra Facial Moisturizer:

Laut Beschreibung zieht die Creme schnell in die Haut ein, sie lässt die Oberfläche weich und gut genährt erscheinen. Sie spendet der Haut 24 Stunden Feuchtigkeit und ist für alle Hauttypen geeignet.


Diese Creme ist wirklich meine Allround-Waffe. Sie ist optimal geeignet für meine empfindliche Haut, die sie wirklich sehr gut verträgt und mit ihr nie zickig war. Ich benutze diese Creme nun wirklich schon fast 2 Jahre ohne Unterbrechung, was für mich ein absolutes Novum ist. 





Das Precision Lifting& Pore-Tightening Concentrate:


Laut Kiehl`s ist das ein klinisch getestetes Serum, dass die Elastizität geschwächter Haut wiederherstellt. Es strafft sichtbar die Gesichthaut, strafft und reduziert Poren, Linien und Falten. Es sorgt dafür, dass die Gesichtskonturen wieder definiert werden.

Auch ich kann diesen "straffenden" Effekt bestätigen. Wenn ich es unter meiner Pflegecreme anwende, fühlt sich die Haut deutlich gestraffter an. Und ein weiterer Pluspunkt, der das Serum für mich unverzichtbar macht, ist die Reduzierung der Porengröße. Ich habe eeine sehr großporige Gesichtshaut. Seit ich das Serum verwende, sind die Poren sichtbar kleiner und feiner geworden. Das Serum ist eine absolute Empfehlung, für Frauen, die wie ich so eine großporige empfindliche Haut haben!





Das Over-Night Biological Peel:

Das sagt Kiehl`s:
Starkes wirkungsvolles Peeling für glattere und ebenmäßigere Haut über Nacht
  • Hilft, die Haut zu erneuern, so dass diese bereits nach der ersten Anwendung weicher und lebendiger erscheint
  • Bei regelmäßiger Anwedung werden grobe Hautporen verringert und die Schäden durch Radikale auf der Haut vermindert
  • Frei von Ölen
  • Dermatologisch getestet
  • Für alle Hauttypen geeignet


Den Effekt, dass die Haut bereits am nächsten Morgen ebenmäßiger ist, kann ich bestätigen.
Wenn man von Mitessern und kleinen Unreinheiten geplagt ist, dann ist das Peeling ein Segen. Ich liebe es, weil es anders als Feelings, die man direkt in die Haut einreibt, viel sanfter wirkt und ich nach der Benutzung nicht aussehe wie ein gerupftes Huhn. Aber auch ich kann das Peeling nicht ständig anwenden, bei mehr als zweimal wöchentlich wird reagiert auch meine Haut mit Rötungen.







Die Midnight Recovery Augencreme:

Kiehl`s betitelt sie als die erholsame Augenbehandlung für jünger aussehende Augen am Morgen


  • Hinterlässt ein gestärktes und aufgefülltes Gefühl auf der Haut um Ihre Augen

    • Vermindert das Auftreten von kleinen Fältchen
    • Reduziert Schwellungen und dunkle Augenringe
    • Mit den gleichen natürlichen Inhaltsstoffen wie unser Midnight Recovery Concentrate
    • Enthält zusätzlich Mäusedorn, welches die Mikrozirkulation verbesser und Entzündungen reduziert
    • Frei von Parabenen, Dufstoffen, Mineralölen oder Silikonen


    Was soll ich da noch hinzufügen? Die Beschreibung stimmt!
    Die Augencreme ist mein derzeitiger "Heiliger Gral" und völlig unverzichtbar. Benutze ich sie nicht, sehe ich das morgens an der Haut um meine Augen. Und glaubt mir, mit 40 Jahren macht das einen Unterschied, ob man eine gute Augencreme benutzt oder nicht ;)


    Was soll ich sagen? Ich bin restlos überzeugt und begeistert von den Kiels Produkten und warte sehnlichst auf die Glamour-Shoppingweek, denn da stehen noch einige Produkte auf meiner Wunschliste!!


    P.S.: Jetzt hätte ich doch glatt noch ein Produkt vergessen:


    Die OrangeFlower & Lychee Body-Lotion:

    Dazu gibt es noch eine sehr schöne Geschichte, die ich euch noch gerne erzählen möchte. Ich war in Mailand im Kiehl`s Store. Davon abgesehen, dass ich dort von einem sehr netten Verkäufer (der sich sehr zum Amüsement meines Lebensgefährten mindestens 100 Mal besser mit der Anwendung von Kosmetik auskannte als ich und sich das Lachen über meine überaus fachkompetenten Bemerkungen nur schwer verkneifen konnte..,) beraten wurde und wirklich selten eine so gute Beratung hatte, bekam ich dort wirklich viele Proben geschenkt. Unter anderem auch einige dieser tollen Bodylotion!
    Nochmal vielen Dank an den Kiehl`s Store in Mailand!






    Montag, 28. März 2016

    Meine Woche - 28.3.2016

    Gesehen:
    Etwas mehr Fernsehen diese Woche. Vor allem Dirty Dancing hat mich wieder mitgerissen. Ich glaube, ich habe den Film damals ungefähr 10 Mal im Kino gesehen ;)

    Gelesen:
    Gefreut habe ich mich, dass meinem Testpaket von "genussexperten" ein aktuelles Exemplar der "meine Familie & ich" beilag, ich habe schon einige interessante Rezepte gesichtet !

    Gehört:
    Ich liebe die Playlist "Kaffee am Morgen" bei Amazon Prime, die habe ich die letzten Tage rauf und runter gehört!

    Getan:
    Einige Ausflüge mit meiner Tochter gemacht. Unter anderem waren wir auch im Dynamik in Pirmasens, das war eifach genial und ist echt ein Top-Tipp für Familienausflüge.
    Viel für den Osterbrunch vorbereitet: Hefezopf, Quiche, Kartoffel-Kräutersuppe und Karotten-Cupcakes!

    Gebastelt:
    vor allem in der Küche ;)

    Gegessen:
    Viel!
    Das Highlight heute hausgemachte Pasta mit Gambas beim Italiener (La Mozzarella, auch ein Top-Tipp)

    Gedacht:
    Schade! Die Hälfte der Ferien ist schon rum.
    Mit meiner Tochter viel über den Ursprung des Osterfestes nachgedacht!

    Gefreut:
    Über den tollen Ostersonntag im Kreis der Familie, darüber dass alle gesund sind und es uns gut geht!!
    ..über ein Testpaket des neuen Melitta Kaffees

    Gelacht:
    .. viel am Ostersonntag beim "Mensch Ärgere Dich Nicht" Spiel mit der Familie

    Geärgert:
    nur ein bisschen über das sehr launische Osterwetter :)

    Gekauft:
    .. natürlich Ostereier!
    zum ersten Mal bei Missha Kosmetik! Ich bin sehr gespannt!

    Gewünscht:
    ...ganz viel! Werde eine "Wishlist" erstellen :)
    Mein Highlight ist das Hippie-Kleid von Topshop!

    Geklickt:
    Vor allem ganz tolle Rezeptseiten von "Experimente aus meiner Küche", "Olles Himmelglitzerdings" und "Knusperstübchen"




    Sonntag, 27. März 2016

    Ostern 2016: Lieblings-Eierlikör-Rezept und ein paar Gedanken

    Ostern ist noch nicht ganz vorbei, aber ich möchte doch noch heute die Gelegenheit nutzen, eines meiner Lieblingsrezepte zu posten.

    Es handelt sich um den Eierlikör, den ich selbst liebe und auch gerne zu Ostern verschenke:




    Klassischer Eierlikör aus frischen Eiern:


    Das Wichtigste an dem Eierlikör ist die Qualität der Eier.

    Wir haben das Glück, dass wir ganz in der Nähe einen Bio-Bauernhof haben, wo man Eier wirklich ganz frisch bekommt. Damit schmeckt man echt den Unterschied!


    Zutaten für fast einen Liter:

    12 Eigelb
    ca. 1 1/2 Päckchen Puderzucker
    1 Vanilleschote
    2 Päckchen H-Sahne
    1/2 Liter Doppelkorn

    Leider besitze ich keinen Thermomix oder ähnliches :)

    Daher musste ich bei der Zubereitung ganz konventionell vorgehen:

    Alle Zutaten in einer Schüssel im Wasserbad verrühren. Ich habe den Puderzucker gesiebt und langsam hinzugefügt. Das Ganze langsam erhitzen (es darf auf keinem Fall kochen!).
    Bei ca. 80 Grad ungefähr 8 Minuten verrühren. (Ich habe mit einem Bratenthermometer die Temperatur gemessen).
    Die Flüssigkeit erhält eine sehr cremige Konsistenz.
    Das Ganze dann in gut gereinigte Flaschen füllen (am besten nicht ganz voll füllen, denn der Eierlikör wird sehr cremig und fest, so kann man gegebenenfalls noch Milch/Sahne nachgießen).

    Ich habe wieder einige Flaschen verschenkt, muss aber gestehen, dass ich selbst auch sehr großer Fan von dem Eierlikör bin, so dass ich ihn z.B. auch zu Eis, Obst und Süßspeisen gegessen habe.


    Noch ein paar Gedanken zum Osterfest.
    Dieses Jahr war bei uns einiges anders als bisher.
    Wir haben zum ersten Mal bei uns einen Brunch gemacht, das hat mir sehr gut gefallen, dass hier die ganze Familie vereint war.
    Und zum anderen rückte dieses Jahr der eigentliche christliche Ursprung dieses Festes mehr in mein Bewusstsein. Das lag vor allem daran, dass meine 6jährige Tochter sehr viele Fragen zu Ostern hatte ("Wieso kann Jesus wieder aufstehen, wenn er tot ist?", "Kommt der Osterhase erst um die Uhrzeit, wenn Jesus auferstanden ist?"). Ich muss ehrlich gestehen, dass ich auf viele Fragen auch keine direkte Antwort wusste.
    Daher habe ich mich nach schönen Kinderbüchern zu dem Thema umgesehen und bin auf dieses hier gestoßen:



    Ich freue mich schon sehr darauf, es gemeinsam mit meiner Tochter zu lesen!

    Ich wünsche euch noch einen schönen Ostersonntag!


    Angi








    Freitag, 25. März 2016

    New in - diese Woche neu in den Onlineshops

    Diese Collage zeigt eine kleine Auswahl von neuen Artikeln, wie unschwer zu erkennen, sind sie sehr "boholastig". Besonders verliebt habe ich mich in die tolle H&M Jacke! Und Jeans-Culottes sind sicher ein Must-have diesen Sommer!


    Bildunterschrift hinzufügen

    Ui, jetzt habe ich gerade gemerkt, dass die Links noch nicht funktionieren.. Werde sie gleich noch einfügen!

    JackeSeidenbluse

    Bluse mit Spitze

    Jacke

    Sandale mit Absatz

    Jeans-Culotte

    Flared Jeans

    Lace-up Ballerina

    Donnerstag, 24. März 2016

    Produkttest Die Neuen von Landliebe

    Schon seit ich Kind bin liebe ich die Landliebe Produkte. Und ehrlich gesagt greife ich zum Supermarkt oft zu Produkten dieser Marke.
    Um so mehr freute es mich, als Ende letzter Woche ein tolles Testpaket von Konsumgöttinen hier ankam.
    Voller Begeisterung packte auch meine Tochter gleich mit aus.


    Der Inhalt war natürlich sehr spannend. Enthalten waren in dem Päckchen 15 kleine Fläschchen.

    Davon waren 12 Flaschen die neuen Trink-Joghurts von Landliebe und 3 Flaschen Landmilch in der Sorte Schokolade.

    Meine Tochter und ich waren so neugierig, dass wir beide gleich von den Trink-Joghurts probieren mussten.

    Die Landliebe Trink-Joghurts gibt es in 4 Sorten: Erdbeere, Kirsche, Heidelbeere und Pfirsich.
    Sie sind aus Milch von ausgewählten Bauernhöfen und ohne Gentechnik (worauf ich besonders achte, wenn meine Tochter die Lebensmittel zu sin nimmt.)
    Sie beinhalten ausgewählte, natürliche Zutaten und haben viele leckere Fruchtstücke.

    Und was soll ich sagen, uns haben sie prima geschmeckt. Ich liebe die Sorte Kirsche und meine Tochter Heidelbeere.

    Die Landliebe Landmilch in der Sorte Schokolade war als erstes in unserem Test ausgetrunken. Sie schmeckt wirklich herrlich schokoladig.
    Sie ist auch aus Milch von ausgewählten Bauernhöfen ohne Gentechnik gemacht.
    Sie ist sorgfältig zubereitet und beinhaltet ausgewählte natürliche Zutaten.
    Sie ist erhältlich in den Sorten Schoko, Vanille, Kaffee, Banane und Erdbeere.
    Uns hätten die Sorten Kaffee und Banane noch sehr gereizt.
    Aber was soll`s .Wir werden auf jedem Fall in nächster Zeit im Supermarkt die Augen offen halten, um sie zu probieren!

    Besonders praktisch bei dem Test fanden wir, dass wir die Flaschen überall mit hinnehmen konnten. Denn bei uns hatten die Osterferien begonnen und wir konnten die Flaschen auf alle Ausflüge und auch ins Schwimmbad mitnehmen. Sie sind wiederverschließbar und somit sehr praktisch!

    Bei schönem Wetter draussen waren die Trink-Joghurts ein wahrer Genuss!

    Wir sind begeistert von dem Test und werden sich die Neuen von Landliebe weiter empfehlen!

    Montag, 21. März 2016

    Rezept der Woche - unser Lieblingsrezept: Lasagne

    Traditionell zu Ferienbeginn gibt es bei uns immer Lasagne.
    Meine Tochter liebt Lasagne, und dieses Rezept vor allem:

    Lasagne mit Ragout

    Zutaten:
    400g Rinderhackfleisch
    2 kleine Zwiebeln, Knoblauch
    4 große Karotten (gerieben)
    1 Dose passierte Tomaten
    100g geriebener Käse
    100 ml Brühe

    für die Béchamelsauce:
    100 g Butter
    ca. 50 g Mehl
    300 ml Milch

    Zubereitung:

    1. Bechamelsauce zubereiten: In einem Großen Topf die Butter zerlassen, Mehl einrühren und langsam die Milch hinzufügen
    2. Zubereitung Ragout: hierfür die Zwiebel fein hacken, Knoblauch pressen. Mit Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen, mit 1 TL Zucker etwas karamellisieren lassen. Dann die Karotten zugeben und ebenfalls anschwitzen. Nach und nach das Rinderhack zugeben. Dann mit Brühe ablöschen. Die passierten Tomaten zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Ich gebe meist noch ein Schuss Sahne hinzu. Kurz köcheln lassen.
    3. Eine Auflaufform fetten. Ein wenig Béchamelsauce auf dem Boden verteilen. Eine Schicht Lasagneblätter darauf verteilen. Dann wieder Béchamelsauce und Ragout darauf verteilen. Darauf wieder Lasagneblätter geben. So weiterschickten (ca. 3 - 4 Schichten). Zum Abschluss auf die Sauce den geriebenen Käse geben


    Das Ganze kommt dann für ungefähr 25 Minuten bei 200 Grad in den Ofen.
    Fertig! Dazu passt noch am besten ein grüner Salat!

    Guten Appetit!


    Sonntag, 20. März 2016

    Meine Woche - 19.März 2016

    Gesehen:
    tatsächlich nicht viel, da ich am Abend einfach viel zu müde für Fernsehen war - lediglich ein Schweden-Krimi (Maria Wern) hat mich wachgehalten

    Gelesen:
    Ich habe zu Ferienbeginn begonnen, eine Krimi zu lesen "Phil Rickman: Frucht der Sünde"

    Gehört:
    Seit langer Zeit war ich mit meinen Kolleginnen mal wieder auf einem Konzert von "Mr. Jones", hat Lust auf Konzerte im Sommer gemacht...

    Getan:
    Ich hatte noch ordentlich viel zu erledigen, bevor ich am Freitag in die Ferien konnte. Den ersten Ferientag haben wir dann mit viel Sonne auf der Jugendfarm in der Pfingstweide verbracht.
    Am Samstag habe ich mit meiner Tochter einen Flohmarkt besucht.

    Gebastelt:
    Diese Woche haben wir in der Schule Osternester gebastelt.

    Gegessen:
    Auch schon wieder eine umspektakuläre Woche. Zu Beginn der Ferien gab es selbst gemachte Lasagne. Heute waren wir sehr leckeren Flammkuchen essen.

    Gedacht:
    "Juhu" - Endlich Ferien

    Gefreut
    .. über die vielen tollen Schnäppchen, die ich auf dem Flohmarkt gemacht habe (u.a. eine Seidenbluse von Diane von Fürstenberg, eine Moschino Shirt und tolle Clogs)
    Ich darf bei einem Produkttest von Landliebe mitmachen!

    Gelacht:
    diese Woche wirklich viel!

    Geärgert:
    .. über mich selbst, darüber, dass ich oft echt schwer von Begriff bin...

    Gekauft:
    .. leider zu viel diese Woche... Eine Jeans-Culotte, wollte ich schon lange, jetzt habe ich eine passende gefunden, eine Flared-Jeans (juhu, endlich ist "Schlag" wieder in!), und eine tolle Flohmarkt Ausbeute!

    Gewünscht:
    ..wundervolle Ferien!

    Geklickt:
    hauptsächlich H&M, mich in ganz viele Teile verliebt!

    Samstag, 19. März 2016

    Samstags im Garten - 19.März 2016

    Heute war das Wetter leider nicht ganz so schön ..
    Aber was soll´s - es gibt ja genug zu tun ;)
    Wenn man sich jetzt im Garten so umsieht, findet man jede Menge verdorrte Äste, die noch entfernt werden müssen, damit die Pflanzen wieder schön austreiben können.
    Das war heute meine Hauptbeschäftigung. Das macht zwar nicht so viel Spaß, wie neue Pflanzen setzen, aber der Garten sieht nach getaner Arbeit gleich viel schöner aus!!
    Sehr zu meiner Freude habe ich auch bereits wieder jede Menge Unkraut in den Beeten entdeckt - also die Beschäftigung für die nächsten Wochen ist gesichert.
    Zu ernten gibt es jetzt noch ein wenig Rosenkohl und natürlich jede Menge Bärlauch!
    Ich habe einige ausgefallenere Rezepte entdeckt, die ich die nächsten Tage ausprobieren werde!

    Liebe Grüße

    Angi

    Mittwoch, 16. März 2016

    Rezept der Woche - Flammkuchen mit Saint Agur




    Ende letzter Woche bekam ich Post von Markenjury. Ich durfte den Saint Agur Käse testen.
    Nachdem ich im Supermarkt das letze Päckchen Käse ergattern konnte, hatte ich am Sonntag Abend Gelegenheit schon ein Rezept auszuprobieren:


    Flammkuchen mit Saint Augur, Birne, roten Zwiebeln und gerösteten Pinienkernen.

    Der Teig ist supereinfach und schnell zubereitet.
    Man muss lediglich Mehl, Olivenöl, Wasser und Salz verkneten. Fertig!
    Und da der Teig keine Wartezeit hat, eignet er sich prima, um ihn spontan zuzubereiten, wenn man Gäste hat!

    Zutaten:

    Teig:
    500g Mehl
    4 EL Olivenöl
    250 ml Wasser
    1 TL Salz


    Belag:
    200g Schmand
    200g saure Sahne oder Creme fraiche
    Salz, Pfeffer
    Saint Agur Käse (ich habe ca. 80 verwendet, in kleine Stücken)
    1 Birne
    3 kleine rote Zwiebeln
    ca. 50g mit Salz und Zucker geröstete Pinienkerne

    alternativ kann man auch noch Honig oder Granatapfelkerne hinzugeben, das gibt noch ein wenig herbe Süsse, die ich im Nachhinein noch gerne ergänzt hätte.


    Zubereitung:

    Backofen auf 200 Grad vorheizen.
    Den Teig aus den Zutaten herstellen und gut verkneten. Auf einem mit Backpapier belegten Blech ausrollen.
    Dann mit der gewürzten Masse aus Schwand und saurer Sahne bestreichen.
    Die Birne und die Zwiebeln in dünne Scheiben schneiden.
    Den Teig damit belegen.
    Zum Schluss noch die Käsestücke und die gerösteten Pinienkerne darübergeben.
    Für ca. 15 Minuten in den Ofen geben, bis die Ränder braun werden.


    Das Rezept reicht für 2 mittelgroße Flammkuchen!

    Sonntag, 13. März 2016

    Meine Woche - im März

    Angelehnt an die tolle Rubrik "immer wieder sonntags" von der lieben Karin von Innen&Aussen habe auch ich meine Woche nochmal Revue passieren lassen...

    Gesehen:
    Ich war mit meiner Tochter im Kino und habe "Bibi und Tina" gesehen. Der Film war ganz nett und sehr unterhaltsam.... halt ein typischer Detlev Buck;
    Diverse Wahlsendungen..

    Gelesen:
    nicht so viel die Woche, habe mich aber wahnsinnig gefreut, von den Nachbarn einen Riesenstapel Bücher geschenkt zu bekommen!

    Gehört:
    Endlich habe ich die neue Coldplay "A Head Full of Dreams" heruntergeladen - gefällt mir richtig gut!

    Getan:
    Richtig viel in der Schule gearbeitet, meinen freien Tag für Einschulungstests geopfert, um in den Ferien zumindest ein bißchen durchschnaufen zu können;
    das kranke Kind gepflegt, das es leider diese Woche richtig erwischt hat
    Mit meinem Lieblings-Landtagsabeordneten das erste Mal auf Haustürwahlkampf gewesen, das war spannend

    Gebastelt:
    Die erste Osterdeko gebastelt. Hartgekochte Eier gefärbt.

    Gegessen:
    Letzten Sonntag Pizza beim Lieblignsitaliener. Ansonsten nur sehr umkreativ gekocht

    Gedacht
    viel an die heutige Wahl gedacht. Ich bin froh, ein kleiner Teil von einem tollen Wahlkampf meiner Partei zu sein... Zum ersten Mal blicke ich jedoch sehr sorgenvoll auf die aktuellen rechtsradikalen Tendenzen..

    Gefreut
    Juhu, die Maus, die der Kater angeschleppt hat, ist endlich gefangen (natürlich in einer Lebendfalle)
    Juhu, der Frühling beginnt!
    über eine tolle Prüfung meiner Studenten

    Gelacht
    diese Woche viel über Kleinigkeiten..

    Geärgert
    viel über mich selbst.. Kurz vor Ferienbeginn bin ich immer mega zerstreut..


    Gekauft
    das erste Mal ein Kleid bei Asos (mega schön, mega Preis)
    die ersten Pflanzen für das Frühbeet
    ein paar Kleinigkeiten bei DM (v.a. ein Eos-Lippenbalsam Sorte Zitronen-Sorbet)
    das Highlight: die WfB bei uns macht kleine Holzschiffchen für die Isenach, wird gleich ausprobiert

    Gewünscht
    die Juicy-Shaker von Lancome haben mich angelacht
    ein maga tolles Kleid bei Boden entdeckt, darauf wird gespart, in der Hoffnung, dass es nicht vorher ausverkauft ist

    Geklickt
    hauptsächlich Instagram und dann natürlich Asos






    Samstag, 12. März 2016

    Samstags im Garten - Der erste Tag im Garten 2016





    Heute war der erste Samstag, an dem ich wieder in den Garten konnte. Juhu!
    Viel hatte ich mir vorgenommen für heute: Das Frühbeet sollte heute aufgebaut werden, den ersten Salat, Kohlrabi und Broccoli habe ich auch schon besorgt...
    Aber wie es halt dann so ist, ich bin nur zu einem Bruchteil von dem gekommen, was ich vorhatte..
    Aber was soll`s
    Dafür habe ich die Sonne genossen, die sich heut gezeigt hat.
    Den Marienkäfer habe ich auch vor dem Ertrinkungstod gerettet..
    In diesem Sinne.. wenn auch nicht so sehr produktiv war es doch ein sehr schöner erster Gartensamstag!


    Die Pflanzen (Primeln, Lollo Salat, Kohlrabi und Broccoli) habe ich mit meiner Tochter heute morgen bei dem Pflanzendealer unseres Vertrauens besorgt.

    Die ersten Frühblüher machen zum Glück die Beete schon bunter.

    In den Beeten gibt es noch viel Arbeit. Der Rosenkohl, den ich im letzten Jahr noch gepflanzt habe, schaut sehr ärmlich aus...

    Und sehr zu meiner Freude sprießt der Bärlauch bereits aus dem Boden. Ich werde mal überlegen, was ich in nächster Zeit daraus machen kann...

    Der Kater freu sich über die Sonne,

    Die Kürbissen vom letzten Jahr sind jetzt in der Pflanzschule und stehen auf der Fensterbank. Mal sehen, ob das was wird.

    Auch die Chilis von meiner Lieblingsgärtnerei werden in den nächsten Tagen gepflanzt.



    So, in diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein wunderschönes Gartenjahr 2016!